17
Sep
2014
1

1/ Von A nach (E)B

Diese kleine Serie von Kurzportraits von Textern* mit eidg. Fachausweis beginnt mit Christian Hatsch, Jahrgang 1974 und schon als Texter engagiert als er 2011 ins Aufnahmegespräch für den Bildungsgang zu mir ins Seefeld kam. Ich war beeindruckt, dass er nochmals die Schulbank drücken wollte, um sich zu professionalisieren. „In einer Agentur lernt man nicht alles kennen, nur was die Kunden wollen“, sagte er sinngemäss und ich bestätigte ihm, dass in 12 Monaten mit viel Theorie und noch mehr Hausaufgaben sein Horizont um einiges weiter werden würde. Während des Bildungsgangs zeigte sich Christian konstant von seiner furchtlosen Seite, was kreative Ideen anbelangt und konnte sie auch auf Werbemittel deklinieren: Er setzte sie mit Radiospots genauso um wie in Website-Texten. Denn das ist der Proof of the Pudding: Eine Idee, ein Konzept können auf Papier/Pixel sehr aufregend tönen. Erst wenn sie in einer Verkaufsbroschüre umsetzbar sind, taugen sie auch etwas für die konsistente Kommunikation mit der Zielgruppe. Während des Bildungsgangs konnte Christian einen neuen Texterjob zu suchen, und machte in Luzern einen so guten Eindruck in einem Unternehmen für Rennvelos und Zubehör, dass sie ihm neben Text und Konzept, auch Marketing- und Kommunikationsaufgaben auftrugen. Er wohnt im Limmat Valley und fährt einmal pro Woche mit dem Velo nach Luzern, sagte er mir, als ich ihn um die Erlaubnis für dieses Portrait bat. Christian bestand die Prüfung für den eidgenössischen Fachausweis 2012 mit einer guten Note, aber wichtiger für mich war seine Diplomarbeit nach dem Briefing eines Creativ Directors. Er zeigte sich sehr professionell in der Kreation, im Konzeptionellen und im Texten. Erica Sauta und ich konnten ihm ein grosses Kompliment machen für die Erweiterung seines Texter- und Konzepter-Horizont. Und er hatte eine eigene Kampagne als Vorzeige-Exemplar für seine Arbeitsmappe, die ein Millionen-Budget wert war.

*Es kommen natürlich auch Texterinnen Portraits: Nächstes Mal Nadja Röthlin.

Kommentar hinterlassen